Studienabschlusshilfe und Studienabschlussdarlehen

Die BAföG-Förderungshöchstdauer richtet sich nach der festgesetzten Regelstudienzeit, die in der Studien- und Prüfungsordnung des jeweiligen Studienfachs festgelegt ist.

Ausnahmen gibt es nach § 15 Abs. 3 BAföG

  • aus schwerwiegenden Gründen, z.B. Krankheit
  • Infolge der Mitwirkung in gesetzlich vorgeschriebenen Gremien und satzungsmäßigen Organen der Hochschulen und des Studierendenwerks
  • Infolge erstmaligen Nichtbestehens der Abschlussprüfung
  • Infolge einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder der Pflege und Erziehung eines Kindes bis zu zehn Jahren

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Hilfe zum Studienabschluss (§ 15 Abs. 3a BAföG) unter bestimmten Voraussetzungen über die Förderungshöchstdauer hinaus Leistungen zu erhalten. Die Förderung erfolgt in Form eines verzinslichen Bankdarlehens.

Wortlaut des § 15 Abs. 3a BAföG:

Auszubildenden an Hochschulen, die sich in einem in sich selbständigen Studiengang befinden, wird als Hilfe zum Studienabschluss für höchstens zwölf Monate Ausbildungsförderung auch nach dem Ende der Förderungshöchstdauer oder der Förderungsdauer nach Absatz 3 Nummer 1, 3 oder 5 geleistet, wenn der Auszubildende spätestens innerhalb von vier Semestern nach diesem Zeitpunkt zur Abschlussprüfung zugelassen worden ist und die Prüfungsstelle bescheinigt, dass er die Ausbildung innerhalb der Abschlusshilfedauer abschließen kann. Ist eine Abschlussprüfung nicht vorgesehen, gilt Satz 1 unter der Voraussetzung, dass der Auszubildende eine Bestätigung der Ausbildungsstätte darüber vorlegt, dass er die Ausbildung innerhalb der Abschlusshilfedauer abschließen kann.

In Studiengängen ohne Zulassungsverfahren gilt als Zulassung zur Abschlussprüfung im Sinne des § 15 Abs. 3a z. B. die Ausgabe der Diplom-/Magisterarbeit oder die Bekanntmachung der Prüfungstermine.

 

Wer kurz vor dem Examen steht und in finanzielle Schwierigkeiten kommt, etwa weil die Förderungsdauer überschritten wurde oder die Zeit für einen Nebenjob fehlt, hat die Möglichkeit, ein Studienabschlussdarlehen zu beantragen. In der Regel sind die Darlehen zur Hälfte unverzinst, die andere Hälfte besteht aus einem verzinslichen Bankdarlehen. Bei dieser Finanzierungsform beträgt die Laufzeit 12 Monate. Der monatliche Darlehenshöchstbetrag beläuft sich auf 600 Euro.


Das Studienabschluss-Darlehen kann jedoch auch zinslos zum Bildungskredit (als Komplementärfinanzierung) in Höhe von monatlich 300 Euro mit einer Laufzeit bis zu 24 Monaten gewährt werden, wenn es keine anderen Finanzierungsquellen gibt.


Der Darlehenshöchstbetrag liegt bei 7.200 Euro.
Außerdem muss das Darlehen durch eine Bürgschaft abgesichert werden (die näheren Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Richtlinien).
In besonderen Notlagen oder wenn sich die Auszahlung des BAföG verzögert vergibt das Studierendenwerk Überbrückungsdarlehen.

 

Studien-Abschluss-Hilfe der E.W. Kuhlmann Stiftung

Die Stiftung vergibt ein zinsloses Darlehen von maximal 2.000,00 Euro, an Studierende , die sich in der Studienabschlussphase befinden.

Die Rückzahlung soll dann spätestens im fünften Jahr  erfolgen. 
 

News

Workshops "Sprechen", "Schauspiel" und "Singen"

Atemtechniken, Stimmtraining, Singen, Schauspiel, Improvisation - das alles bieten unsere Workshops, die im Juni und Juli in den Mensen angeboten werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, informieren und anmelden kann man...[mehr]

Tandem - Fotoausstellung deutscher und französischer Studierender

Vom 17. Juni bis 23. Juli ist im Bistro der Mensa Rempartstraße die Fotoausstellung "Tandem" zu sehen. Die Vernissage findet am 17. Juni um 18.30 statt. Alle Informationen zur Ausstellung gibt es hier.[mehr]

International Art Camp - Mit fremden Augen sehen

Bewirb dich jetzt für den Film- und Fotoworkshop vom 14. bis 17. Juli 2016. Alle Informationen zum Art Camp und die Bewerbungsunterlagen gibt es hier.[mehr]

Bewirb Dich beim Kleinkunstpreis für Studierende!

Du studierst und machst Kleinkunst? Dann bewirb Dich jetzt beim Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende, den das SWFR bereits zum dritten mal zusammen mit der Universität Freiburg und dem Freiburger Vorderhaus auslobt. Der...[mehr]

Studienreise nach China

Das Studierendenwerk Freiburg bietet dreißig Studierenden des Hochschulstandorts Freiburg die Möglichkeit, China „von Innen“ kennenzulernen. Die Studienreise vom 30.8. bis 22.9.2016 führt nach Tianjin und wird im Rahmen der...[mehr]

Drei kleine Ausstellungen

Wie studiert es sich in China, Japan oder Korea? Prokrastinieren, Leute kennenlernen, die Nacht durchtanzen und am nächsten Morgen in der Bib in Bücherbergen versinken – das kennen Studierende überall in der Welt. Was jedoch...[mehr]

Mach mit bei der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks!

Die 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks erfasst die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland, wie sie wirklich ist. Jede sechste Studentin bzw. jeder sechste Student, ausgewählt nach dem...[mehr]

Mensa to go: Die neuen Lunch-Bags mit leckeren Wraps

Du willst Deinen Lunch lieber mitnehmen? Teste unsere neuen Lunch-Bags in der Mensa Rempartstraße: Wraps in drei leckeren Sorten, Obst und 1 Schokoriegel für 3 €, mit Smoothie 4 €.[mehr]