Studienabschlussdarlehen und Studienabschlusshilfe

Studienabschlussdarlehen

Wer kurz vor dem Studienabschluss steht und in finanzielle Schwierigkeiten kommt, hat die Möglichkeit, ein Studienabschlussdarlehen zu beantragen. Ein solches Darlehen kann unabhängig von BAföG beantragt werden und deckt die Abschlussphase bis zu 12 Monate lang ab. 

In der Regel sind die Darlehen zur Hälfte unverzinst, die andere Hälfte besteht aus einem verzinslichen Darlehen. Bei dieser Finanzierungsform beträgt die Laufzeit 12 Monate, der monatliche Darlehenshöchstbetrag beläuft sich auf 600 Euro. Das Studienabschlussdarlehen kann jedoch auch zinslos zum Bildungskredit (als Komplementärfinanzierung) in Höhe von monatlich 300 Euro mit einer Laufzeit bis zu 24 Monaten gewährt werden, wenn es keine anderen Finanzierungsquellen gibt. Der Darlehenshöchstbetrag liegt bei 7.200 Euro.

Wichtig: Das Darlehen muss durch eine Bürgschaft abgesichert werden (die näheren Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Richtlinien).

In besonderen Notlagen oder wenn sich die Auszahlung des BAföG verzögert, vergibt das Studierendenwerk Überbrückungsdarlehen


      Die E.W. Kuhlmann Stiftung vergibt ein zinsloses Darlehen von maximal 2.000 Euro an Studierende, die sich in der Studienabschlussphase befinden.

      Die Rückzahlung soll dann spätestens im fünften Jahr erfolgen. 

      Newsletter