Sie können sich auf http://www.swfr.de/serviceportalregistrieren.

Nach der Registrierung kommen Sie bitte persönlich bei uns im Infoladen, Studierendenwerk Freiburg oder in der Studentenbuchhandlung, Offenburg vorbei und bringen Ihren aktuellen Studierendenausweis und Ihren Personalausweis oder bei ausländischen Studierenden aus Nicht-EWR-Ländern den Reisepass sowie die eAT-Karte mit Zusatzblatt mit.

Alle! Wir bekommen täglich die unterschiedlichsten Angebote: kurz- oder längerfristige, mit oder ohne Vorkenntnisse, im Lager, im Einzelhandel, im Büro.

Die Jobvermittlung des Studierendenwerks steht Studierenden und Arbeitgebern kostenlos zur Verfügung.

Sie müssen für den Arbeitgeber einen Nachweis führen, ob und wie Sie die 120 ganzen oder 240 halben Tage in Anspruch genommen haben.

Bitte beachten Sie: Als halber Arbeitstag sind Beschäftigungen bis zu einer Höchstdauer von vier Stunden anzusehen, wenn die regelmäßige Arbeitszeit der weiteren Beschäftigten in dem Betrieb acht Stunden beträgt. Die Höchstdauer ist fünf Stunden, wenn die regelmäßige Arbeitszeit zehn Stunden beträgt. Ohne zeitliche Einschränkungen sind studentische Nebentätigkeiten an der Hochschule oder einer hochschulnahen Einrichtung (z.B. Studierendenwerk) möglich. Darüber hinaus gehende Tätigkeiten bleiben von der Genehmigung der Arbeitsbehörde abhängig!

Informationen zur elektronischen Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis (eAT-Karte) finden Sie auf:
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Broschueren/broschuere-eat-a5.pdf?__blob=publicationFile

Sie dürfen maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten. Wochenendarbeit und Nachtschichten zählen nicht mit.

Ausführliche Informationen finden Sie z. B. auf der Homepage der AOK.

Sobald Sie Einkünfte bis zu 450,-- Euro monatlich erzielen, werden Rentenversicherungsbeiträge in Höhe von 3,7 % für Sie fällig. Der Anteil des Arbeitgebers liegt bei 15 %. Bis zu einem Betrag von maximal 450,-- Euro können Sie sich von der  Rentenversicherungspflicht befreien lassen.

Eine kurzfristige Beschäftigung können Sie für 3 Monate oder 70 Tage im Jahr ausüben. Die Beschäftigung darf nicht regelmäßig und über einen längeren Zeitraum ausgeübt werden.

Eine geringfügige Beschäftigung unterliegt keiner zeitlichen Grenze, Sie dürfen allerdings nicht über 450,-- Euro im Monat verdienen.

Sie können sowohl eine geringfügige als auch eine kurzfristige Beschäftigung nebeneinander ausüben.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der AOK.

Sie dürfen als BAföG-EmpfägerIn nicht mehr als 5.400 Euro pro Bewilligungszeitraum (12 Monate) verdienen wenn Sie nicht verheiratet sind und kein Kind haben.

Kindergeld, das Ihre Eltern für Sie beziehen, wird gestrichen, wenn Sie das 25. Lebensjahr vollendet haben und sich nicht länger in einer Berufsausbildung (z.B. Studium) befinden. Für bestimmte Fälle bestehen Ausnahmeregelungen. Der Anspruch für Masterstudierende entfällt, wenn Sie regelmäßig über 20 Stunden pro Woche arbeiten. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Familienkasse.

Sozialversicherungsnachweis, Name der Krankenkasse, Bankverbindung, Bescheinigung über den Lohnsteuerabzug und/oder Steueridentifikationsnummer, Studierendenausweis, bei ausländischen Studierenden aus Nicht-EU- und Nicht-EWR-Ländern die eAT-Karte mit Zusatzblatt mit der gültigen Aufenthaltserlaubnis und Arbeitsgenehmigung bzw. Arbeitserlaubnis.

Eine Bescheinigung über den Lohnsteuerabzug erhalten Sie beim zuständigen Finanzamt. Lohnsteuerkarten in Papierform gibt es seit 2011 nicht mehr.

Einen Gewerbeschein bekommen Sie im Bürgerbüro, Fehrenbachallee 12, 79106 Freiburg

Sie bekommen das Gesundheitszeugnis beim Staatlichen Gesundheitsamt Freiburg, Sautierstr. 28, 79104 Freiburg

Öffnungszeiten bitte telefonisch erfragen unter: 0761/21870

Sie müssen beachten, dass Sie eine Unfallversicherung abschließen müssen, Ihre Krankenkasse ist nicht für Arbeitsunfälle zuständig. Die Einnahmen aus einer selbständigen Tätigkeit müssen Sie dem Finanzamt (Einkommensteuerbescheid) angeben.

 

Wenn Sie während des Urlaubssemesters arbeiten bedeutet das, dass Sie Beiträge zur Sozialversicherung zahlen müssen.

Wir können Ihnen immer nur drei Stellenangebote gleichzeitig aushändigen, da unsere Jobs auch bei den anderen Studierenden sehr begehrt sind. Sobald uns Ihre Rückmeldung vorliegt, dass das Bewerbungsverfahren noch läuft, können Sie weitere Angebote anfordern.  

Wir bemühen uns, Ihre Anfragen umgehend zu bearbeiten. Zu manchen Zeiten ist der Ansturm allerdings sehr groß und Sie müssen unter Umständen etwas warten.

Arbeitgeber haben die Möglichkeit, ihre Stellenangebote rund um die Uhr online zu stellen. Bestimmte Zeiten gibt es nicht.

 

Newsletter