Schülerbetreuung

Für die Betreuung von Gymnasiasten in der Unterstufe über die Mittagszeit sucht das Studierendenwerk Freiburg im Rahmen seines "G8 - Projekts" Studierende aller Fachrichtungen. In der Regel werden die Schülerinnen und Schüler in der zweistündigen Mittagspause an vier bis fünf Tagen pro Woche von einem Studierenden-Team betreut. Hierbei handelt es sich um die Beaufsichtigung und Betreuung der Kinder während des Mittagessens. Darüber hinaus können auch Spiel-, Bewegungs- und Entspannungsangebote gemacht werden. Die Betreuerinnen und Betreuer arbeiten in der Regel an ein bis zwei Tagen die Woche. Die Studierenden werden in einem Qualifizierungsprogramm auf diese Aufgabe vorbereitet und arbeiten anschließend ein halbes oder ein ganzes Schuljahr lang gegen Bezahlung in einem Betreuungsteam an einer bestimmten Schule. Außerdem können sich die Betreuerinnen und Betreuer zur späteren Berufsbewerbung ein Arbeitszeugnis bzw. ein Zertifikat ausstellen lassen.

Betreuerinnen oder Betreuer sollten mindestens ein halbes Schuljahr (01.02.2017-31.07.2017) zur Verfügung stehen. 

Betreuungsbeginn: 01.02.2017
Betreuungsende: 31.07.2017

 

Infos zum Projekt "G8 - Schülerbetreuung"

Durch den vermehrten Nachmittagsunterricht durch das achtjährige Gymnasium (G8) halten sich viele Schülerinnen und Schüler der Unterstufe über die Mittagszeit an den Schulen auf. Ihnen wollen wir in diesem Zeitraum eine pädagogisch qualifizierte Betreuung anbieten. Die Stadt Freiburg hat wie in den vergangenen Jahren das Studierendenwerk mit der Organisation der Mittagsbetreuung beauftragt.

Die Schülerinnen und Schüler werden an vier bis fünf Nachmittagen betreut. Dabei handelt es sich um die Beaufsichtigung und Betreuung der Schülerinnen und Schüler während des Mittagessens. Darüber hinaus können ggf. Spiel-, Bewegungs- und Entspannungsangebote gemacht werden. Die Betreuerinnen und Betreuer bilden Teams, die sich in der Betreuung einer Klasse abwechseln und dies selbst organisieren, so dass sie an einem, maximal zwei Tagen pro Woche arbeiten. Auch die Vertretung von Urlaubs- und Krankheitszeiten sowie Praktika wird von den Teams selbständig organisiert.

Ein Muss für die Bewerbung ist Erfahrung im und Freude am Umgang mit Kindern oder Jugendlichen (beispielsweise durch einen Nachweis von Betreuung oder Leitung von Kinder- und Jugendfreizeiten usw.)

Die Erfahrungen mit der nun bereits seit elf Jahren stattfindenden Schülerbetreuung sind durchweg positiv, sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die Studierenden. Vor allem sie profitieren von den Erfahrungen, die sie in der Arbeit mit Schülern, mit den Lehrern und der Schulleitung und im Team gewinnen konnten.


Und das sind unsere Leistungen:

Wir bieten eine qualifizierte Vorbereitung auf die Tätigkeit, die von Dozenten der Pädagogischen Hochschule übernommen wird. Diese Qualifizierung wird am Sa 10.12.2016 von 8.30 bis 18.30 Uhr stattfinden.
Die Teilnahme ist Voraussetzung!
     
 
Die Teilnahme an der Qualifizierung wird mit 10 Euro pro Stunde vergütet. Die Auszahlung der Vergütung für die Qualifizierung erfolgt am Ende des laufenden Schulhalbjahres.
Auch die Schülerbetreuung selbst wird mit 10 Euro pro Stunde vergütet. In dem Stundensatz sind auch Vor- und Nachbereitungszeiten enthalten. Die Abrechnung erfolgt monatlich.

Nach Beendigung der Tätigkeit in der Mittagsbetreuung wird ein Zertifikat über die Qualifikationen und die Art und Dauer der Tätigkeit ausgestellt.
Darüber hinaus wird die Teilnahme an der Schülerbetreuung mit insgesamt 120 Stunden (60 Stunden Betreuungstätigkeit und 60 Stunden Selbstlernphase) für Bachelor-Studierende als Studienleistung am Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Universität Freiburg anerkannt.
Bestandteil der Schülerbetreuung ist die supervisorische Begleitung, die nach Aufnahme der Tätigkeit beginnt. Die Teilnahme ist verpflichtend und wird mit einem Stundenlohn von 10 Euro pro Stunde und Termin bezahlt. Diese Reflexionstermine werden nach Absprache an der jeweiligen Schule bekanntgegeben.

Bei Interesse bewerben sich bitte mit unserem Bewerbungsformular.

News

Mit STUDITOURS zum Carneval in Venedig, nach Mailand, Florenz und Pisa

Jetzt anmelden: Sa 21.01.2017: MAILAND - MILAN - MILANOAnmelde-Deadline: Di 17.01.  Infos und Online-Anmeldung hier Fr 17.02.2017 (20.30 h) - So 19.02.2017: CARNEVALE DI VENEZIA - CARNIVAL OF...[mehr]

Fotowettbewerb "Kontakt"

Schickt uns eure besten Bilder zum Thema "Kontakt" und gewinnt bis zu 1.000 Euro! Einsendeschluss ist der 28. Februar 2017. Alle Infos gibt es hier.[mehr]

Schülerbetreuer für Freiburger Gymnasien gesucht!

Für unser Projekt G8 suchen wir im Auftrag der Stadt Freiburg Studierende aller Fachrichtungen, die sich für eine Betreuungstätigkeit an Freiburger Gymnasien interessieren. Betreut werden Schülerinnen und Schüler der...[mehr]

Musical "Hinterwald" im Januar in der MensaBar

Hinterwald - das aktuelle, sehr tolle und sehenswerte Stück der studentischen Mondo Musical Group läuft noch bis zum 29. Januar in der MensaBar Rempartstraße. Für die letzten drei Vorstellungen (Fr, 27.1., Sa,...[mehr]

Sprechen/ Singen/ Schauspiel: Workshops in der Mensa

Ab sofort anmelden kann man sich für die Workshops "Singen" (27.11.), "Bühne" (17./18.12.) und  "Sprechen" (29.1.), die alle wochenends in der Mensa Institutsviertel stattfinden.Info &...[mehr]

Zentrale Studierendenbefragung - Die Ergebnisse sind da

Unter dem Motto "Du kannst uns mal die Meinung sagen" bat die Uni Freiburg im vergangenen Winter- und Sommersemester um euer Feedback zu Studium und Lehre. Auch unsere Leistungen sollten bewertet werden. Alle Ergebnisse...[mehr]

Tipps zur Zimmersuche

Wir haben hier für euch nützliche Hinweise zum Thema Zimmersuche auf Deutsch und Englisch zusammengestellt. [mehr]

Mehr BAföG für mehr Studierende

Durch die BAföG-Erhöhung und die Erhöhung der Freibeträge ab Wintersemester 2016/17 sind künftig mehr Studierende BAföG-berechtigt und bekommen bis zu 7% mehr Geld. Einen Antrag zu stellen lohnt sich auf jeden Fall! Mehr...[mehr]

Newsletter

Studierendenwerk  Internationaler Club 
Informationen zum Studium für Geflüchtete