Qualität

  • Ab dem Wareneingang bis zum fertigen Menü in der Mensa sorgen wir durch Einhaltung aller gesetzlichen Standards sowie unserem HACCP-Konzept für Produktsicherheit und Hygiene in unseren Mensen und Cafeterien.
  • Alle Produkte werden in definierter Qualität von ausgewählten, zertifizierten Lieferanten bezogen. Zudem legen wir großen Wert auf regionale Produkte. Frische ist das A und O; gerade bei Obst und Gemüse.
  • Auf deklarations­pflichtige Zusatz­stoffe verzichten wir, wo immer es geht. Gen­technisch veränderte Lebens­mittel werden nicht eingesetzt.

Lieferanten

  • Wir unterstützen viele Lieferanten aus der Region
  • Durch einen zentralisierten Einkauf können die Transportwege kurzgehalten und umweltschädliche Emissionen verringert werden.

Hygienekonzept

  • Wir setzen in unseren Mensen und Cafeterien den gesetzlichen Standard HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Point) um. Damit kontrollieren und beseitigen wir Gefahrenquellen vom Wareneingang bis zum fertigen Menü an der Essensausgabe in jeder Stufe. Definierte Richt/- und Grenzwerte geben den Rahmen für die Produktsicherheit.
  • In allen Mensen werden Rückstellproben aller Speisen genommen, die 14 Tage tiefgefroren aufbewahrt werden, falls Gästebeschwerden über ein Essen eingehen. Die Einhaltung definierter Richt/- und Grenzwerte ist jederzeit nachvollziehbar. Dazu dokumentieren wir Wareneingangsprüfungen, Temperaturaufzeichnungen oder auch Schulungsnachweise von Beschäftigten. Durch externe Hygieneaudits werden alle Einrichtungen auf die strengen Hygienevorgaben kontrolliert.

Bio-Zertifizierung

Durch unsere Bio-Zertifizierung dürfen wir Bio-Produkte als „BIO“ ausloben.

  • Was bedeutet ökologischer Landbau?
    Ökologischer Landbau ist eine ganzheitliche moderne Form der Landwirtschaft. Neben der Erzeugung von hochwertigen Lebensmitteln steht der Umwelt-, Natur- und Tierschutz im Vordergrund. Die wichtigsten Konsequenzen: Verzicht auf Gentechnik, Tiermehl, Antibiotika und Masthilfsmittel im Futter sowie chemisch-synthetische Düngung. Dafür eine vielseitige Fruchtfolge auf den   Feldern für einen gesunden Boden und eine nachhaltige Bodenfruchtbarkeit.
  • Was spricht für die Verwendung von Bio-Produkten?
    Bio-Produkte sind gut für die gesamte Umwelt: Weniger CO2 – ein Beitrag zum Klimaschutz, weniger Nitrat- und Pestizidrückstände im Trinkwasser – ein Beitrag zum Wasserschutz. Untersuchungen zeigen, dass Bio-Produkte in der Regel mehr Inhaltsstoffe und weniger Rückstände aufweisen.
  • Wie werden Bio-Produkte kontrolliert?
    Erzeugung, Herstellung und Verkauf von Bio-Lebensmitteln sind gesetzlich streng geregelt. Der Weg vom Landwirt zur Laden- und Küchentheke lässt sich lückenlos verfolgen. Jeder Bio-Betrieb, ob        Erzeuger oder Verarbeiter, wird mindestens einmal pro Jahr kontrolliert. Hersteller müssen alle Rezepturen für die Kontrolle offenlegen. Verstößt ein Betrieb gegen die Auflagen, drohen Sanktionen. Darüber hinaus werden auch unangemeldete Stichprobenkontrollen durchgeführt.
  • Woran erkenne ich, welche Produkte in unserer Mensa in Bio-Qualität angeboten werden?
    Bio-Komponenten und Bio-Gerichte werden auf dem Speiseplan oder an der Essensausgabe kenntlich gemacht

Newsletter