ArbeiterKind / Running Mates

Für Studierende, die nicht aus einer Akademiker-Familie stammen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, finanzielle Starthilfe für ein Studium zu bekommen. Hier stellen wir euch zwei davon vor:

ArbeiterKind.de ist eine gemeinnützige Initiative zur Förderung des Hochschulstudiums von Nicht-Akademikerkindern. In 75 lokalen Gruppen engagieren sich 6.000 Ehrenamtliche, die talentierte Schülerinnen und Schüler im ganzen Land zum Studium ermutigen und Studierende der ersten Generation im Hochschulalltag begleiten.

2017 hat ArbeiterKind.de über 30.000 Studieninteressierte in direkten Gesprächen erreicht – an Schulen, auf Messen, in Workshops und am Infotelefon. 

Das Studierendenwerk bietet maximal zehn Studierenden aus Nicht-Akademiker-Familien jeweils maximal 1.000 € für den Einstieg ins Studium. Das zinslose Darlehen ohne Bürgschaft muss spätestens sechs Monate nach Studienbeginn zurück bezahlt werden. Um die Leistung zu erhalten, müssen die Studierenden BAföG-berechtigt sein und eine Empfehlung von Arbeiterkind.de erhalten.

Den Link zur Website findet man im Infokasten. 

Mit dem Projekt "Running Mates" will die Universität Freiburg Studierende aus nicht-akademischen Haushalten fördern. Angeboten werden ein Workshop-Programm für Schlüsselkompetenzen sowie ein Netzwerk aus erfahrenen Studierenden, die den Studiumsanfängerinnen und -anfängern zur Seite stehen.

Den Link zum Projekt findet man im Infokasten. 

Newsletter