SWFR-Notfonds

Ziel des SWFR-Notfonds ist es, Studierenden zu helfen, die ohne eigenes Verschulden während ihres Studiums in eine unvorhergesehene finanzielle Notlage geraten sind. Durch die Unterstützung soll den Studierenden die Fortsetzung ihres Studiums ermöglicht und Studienabbrüchen oder -unterbrechungen entgegengewirkt werden. Voraussetzung für eine Förderung ist ein schlüssiges Konzept für die weitere Studienfinanzierung.

Hierfür stehen Mittel für eine kurzfristige und befristete Finanzierungshilfe in Form von Zuschüssen bereit. In der Regel wird aus dem Notfonds ein Zuschuss gewährt. Die Höhe der Unterstützung ist vom Förderbedarf abhängig. Sie beträgt bis zu 300,- € pro Monat und kann für einen Zeitraum von drei Monaten vergeben werden.

Antragsberechtigt sind alle Studierende, die an einer dem Studierendenwerk Freiburg (SWFR) angeschlossenen Hochschule in einem grundständigen Studiengang oder einem Masterstudiengang immatrikuliert sind.

Eine Förderung aus Mitteln des SWFR-Notfonds kommt in der Regel dann zum Tragen, wenn die wirtschaftliche Notsituation nicht durch andere Unterstützungsmaßnahmen, Sozialleistungen oder Fördermöglichkeiten ausgeglichen werden kann.


Folgende Zielgruppen werden bevorzugt durch einen Zuschuss aus dem SWFR-Notfonds gefördert:

1. Studierende in Prüfungsphasen
Studierende, die ihr Studium durch ihren Job (mit-)finanzieren und sich in einer Prüfungsphase befinden. Besonders berücksichtigt werden Studierende aus Drittstaaten, die über den Lebensunterhalt hinaus Studiengebühren aufbringen müssen.

2. Studentische Eltern und Alleinerziehende

3. Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung

4. Studierende mit psychischen Problemen

 

Weitere Hilfen aus dem SWFR-Notfonds:

 

Vorfinanzierung der Mietkaution
Richtet sich nach der Höhe der zu zahlenden Kaution und wird als Darlehen vergeben. Hierfür werden die finanziellen und sozialen Kriterien des Antragsstellers und seiner Eltern überprüft (Prüfung der Bedürftigkeit aufgrund der Kontoauszüge der letzten drei Monate) Mehr Infos hier: Vorfinanzierung der Mietkaution

Mensa-Freitische (Zuschuss)
Bedürftige Studierende, die sich in der Abschlussphase ihres Studiums befinden, können für einen zu überbrückenden Zeitraum pro Vorlesungstag eine kostenlose Mahlzeit (Mittag- oder Abendessen) erhalten. Hier werden, wie bei allen Notfonds-Anträgen, die finanziellen und sozialen Bedingungen des Antragstellers und seiner Eltern überprüft.

Wenn Sie einen Zuschuss aus dem SWFR-Notfonds beantragen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Rosalowsky, E-Mail stufi(at)swfr.de, und legen Sie Ihre Situation dar. Die Höhe und die Art der Zuwendung richtet sich nach der individuellen Situation des Antragstellenden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Unterstützung. Alle Unterstützungsmaßnahmen sind nachrangig und als Überbrückungshilfen gedacht. Sie dienen ausschließlich dazu, die Situation der Studierenden zu erleichtern. Familienmitglieder der Antragsstellenden können nicht berücksichtigt werden.

Newsletter