Leben in Freiburg

Freiburg gehört zu den beliebtesten Städten Deutschlands und ist deshalb auch nicht ganz billig. Laut der 21.Sozialerhebung stehen den Studierenden in Baden-Württemberg im Durchschnitt monatlich etwa 900 Euro zur Verfügung. Der akuelle BAföG Höchstsatz beträgt 835 €.
Für dieLebenshaltungskosten muss man folgende Beträge im Monat einkalkulieren: 

Miete inkl. Nebenkosten für Energie, Wasser, usw.  ( Mietspanne in Wohnheimen / arithmetisches Mittel für Miete pro Student laut 21. Sozialerhebung in BaWü ca. 328 €)

225 - 386 €

Ernährung *

169 € / 73 €

Kleidung * 

40 € / 30 €

Kranken- und Pflegeversicherung (Internetrecherche Juni 2020)

ca.100 €

Telefon, Internet und Rundfunkgebühren *

27 € / 18 €

Arbeitsmaterial, Lernmittel *

20 € / 18 € 

Freizeit, Kultur und Sport *

60 € / 53 €

 

Gesamtkosten ( Summe arithmetische Mittel + Varianz Wohnheimsmiete )

 

641 - 802 €

Bitte beachten Sie: Ab Wintersemester 2017/18 bezahlen Studierende aus Nicht-EU-Staaten in Baden-Württemberg eine Studiengebühr von 1.500 € pro Semester an ihre Hochschule. Weitere Informationen dazu erfragen Sie bitte bei Ihrer Hochschule.

Diese Werte sollten nur als Orientierung dienen, vermutlich konnten viele Studierende die eigenen Ausgaben der einzelnen Bereiche nur schätzen und die tatsächlichen Ausgaben sind je nach Monat höher oder niedriger. Nicht aufgeführt sind z.B. die Kosten für Transport ( öffentliche oder private Transportmittel)

*Daten aus 21. Sozialerhebung "Arithmetisches Mittel in € / Standardabweichung in €"

Newsletter