Probleme mit dem Sperrkontoanbieter BAM

Einige internationale Studierende erleben aktuell Auszahlungsschwierigkeiten mit dem Sperrkonto-Anbieter BAM! (Bundesweites Anlagenmanagement UG).

Nach aktuellem Kenntnisstand sind die Konten (bei der Aareal Bank) eingefroren und das Geld damit zunächst sicher.

Die BaFin (Bankenaufsicht) und das LKA ermitteln.

UPDATE  vom 23.07.2021:

Die BaFin hat die Abwicklung der Konten angewiesen. Die Raten von Juli und August 2021 werden in den nächsten Tagen an die Betroffenen überwiesen. Neukund*innen, die bisher noch keine Auszahlung erhalten haben, werden gebeten, ihre Kontodaten der Aareal Bank mitzuteilen. Die BaFin bittet darum, neue Sperrkonten mit einem in Deutschland zugelassenen Kreditinstitut zu eröffnen, um eine Überführung der an BAM eingezahlten Gelder veranlassen zu können.

Die Ausländerbehörden sind durch das Bundesministerium des Innern für Heimat und Bau über den Fall informiert und wurden gebeten, dass den Kund*innen der BAM keine aufenthaltsrechtlichen Nachteile entstehen, wenn diese nachweisen können, dass sie rechtzeitig die Eröffnung eines neuen Sperrkontos bei einem anderen Anbieter beantragt und die Aareal Bank AG über die neue Kontoverbindung informiert haben.

Alle relevanten Informationen finden Sie auf den Seiten der BaFin.

Betroffene melden sich bitte bei uns oder beim International Office der Hochschule oder direkt bei der Aareal Bank.

Newsletter