Von Oktober 2021 bis März 2022 bietet die Evangelische Hochschule Freiburg einen Sprachkurs zur Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland an. Der Kurs findet voraussichtlich statt vom 18.10.21 bis 31.03.22.

Kern dieses Vorbereitungsangebots ist ein Sprachkurs, der auf die DSH-Prüfung vorbereitet. Zudem wird Beratung rund um ein Studium an der Evangelischen Hochschule Freiburg angeboten. Wenn die Pandemiesituation es zulässt, können Teilnehmende reguläre Lehrveranstaltungen als Gasthörende besuchen.

  • Der Vorkurs richtet sich an Bewerber*innen, die sich für ein Studium an der Evangelischen Hochschule (in den Bachelor-Studiengängen Soziale Arbeit, Pädagogik der Kindheit und Religionspädagogik / Gemeindediakonie) oder andere Studiengänge im pädagogischen oder sozialwissenschaftlichen Bereich interessieren.
  • Es handelt sich um ein Teilzeitangebot mit einem wöchentlichen Stundenumfang von 15 Unterrichtseinheiten zzgl. Vor- und Nachbereitung.
  • Der Kurs findet montags, mittwochs und donnerstags in Präsenzunterricht statt.
  • Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos.
  • Eine bestimmte Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme an dem Vorkurs und an dem Studium.

Um den Studieneinstieg nach dem Vorbereitungskurs zu erleichtern, hält die Evangelische Hochschule Freiburg jährlich 10 reguläre Studienplätze für Bewerber*innen mit Fluchtgeschichte frei.


Weitere Informationen und Bewerbung bis zum 02.09.2021 unter:
https://www.eh-freiburg.de/gefluechtete/  

https://www.eh-freiburg.de/veranstaltungen/kurs-zur-vorbereitung-auf-ein-studium-sprachkurs-und-fachbezogene-vorbereitung-fuer-gefluechtete-menschen/

Wie erreiche ich das erforderliche Sprachniveau?

Anerkannte Flüchtlinge können an einem Integrationskurs teilnehmen, dieser wird staatlich finanziert und schließt mit dem Sprachniveau B1 ab. Menschen mit sogenannter guter Bleibeperspektive (aktuell Syrien und Eritrea) haben auf Antrag die Möglichkeit diesen Kurs schon während des Asylverfahrens zu besuchen.

Um das für die meisten Studiengänge geforderte Sprachniveau C1 zu erreichen, ist im Normalfall ein Intensivsprachkurs notwendig. Diese werden von verschiedenen Trägern angeboten, wie Sprachschulen, Volkshochschulen oder dem Goethe-Institut.

In Freiburg gibt es zusätzlich das Sprachkolleg für Ausländische Studierende, welches Deutschunterricht für ausländische Studienbewerber*innen anbietet.

Da diese Kurse kostenintensiv sind, stellt die Finanzierung häufig ein Problem dar. Es gibt die Möglichkeit sich im Rahmen der Berufsqualifikation im Jobcenter nach einer Finanzierung eines Sprachkurses zu erkundigen, allerdings gibt es dafür keine Garantie.
 

Wie kann ich einen Sprachkus finanzieren?

Anerkannte Schutzberechtigte können über die Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule die Förderung eines Intensivsprachkurses beantragen. Auch Englischsprachkurse, Sonderlehrgänge, Studienkollegs und die Durchführung akademischer Praktika können darüber gefördert werden (siehe Finanzierung).

Einzelne Hochschulen bieten als Vorkurs zum eigentlichen Studium kostenlose Sprachkurse für Geflüchtete an. Informationen zu diesen Sprachkursen finden Sie auf den Seiten der Hochschulen bzw. deren Sprachlehrinstituten und auf unserer Website für den Regierungsbezirk Freiburg.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit durch Online-Angebote seine Sprachkenntnisse zu verbessern. Kostenlose Online-Sprachkurse finden Sie unter anderem bei der Deutschen Welle oder im Alumniportal. Auch das Goethe Institut hat ein Online-Angebot eingerichtet und "germanforrefugees" bietet zwei Apps zum Deutsch bzw. Englischlernen. Zum Erlernen des deutschen Alphabets finden Sie auch Selbstlernvideos auf Arabisch (Link s. rechte Spalte).

Eine detaillierte Liste mit Online-Sprachangeboten finden Sie in der rechten Spalte unter "Praktische Tools und Webseiten", ein kostenloser Einstufungstest kann auf onSET absolviert werden. Eine ausführlichere Übersicht über die verschiedenen Deutschkursangebote in Freiburg und Umgebung finden Sie in unserem Informationspapier, ebenfalls in der rechten Spalte.

Newsletter