Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende

Beim Wettbewerbsabend des fünften Freiburger Kleinkunstpreises für Studierende am 11.11.2018 im ausverkauften Vorderhaus hatte die Jury die Qual der Wahl bei vier sehr unterschiedlichen Darbietungen, die alle auf ihre Art besonders, originell, authentisch und lustig waren. 

Das Ergebnis:

1. Platz: Florian Wagner
Für seine locker und sehr professionell präsentierte Musik-Comedy am Flügel erhielt der Münchner Student den mit 500 € dotierten Preis des Rektors der Universität Freiburg, gestiftet vom Förderverein Alumni Freiburg e.V.
Auch das Publikum gab Florian Wagners Auftritt die meisten Stimmen und verlieh ihm den Publikumspreis in Form von zwei Fäßchen Bier.
2. Platz:  Jorinde Wiese
300 €  gingen als Preis des Studierendenwerks Freiburg an die Studentin, die mit ihrer sympathisch und sehr vergnüglich vorgetragenen "Wake-Up Comedy" über die Klitoris überraschte und mit Originalität und Bühnenpräsenz punkten konnte.
3. Platz:  Jannis Kaiser
Der Medizinstudent erhielt 200 € als Preis des Vorderhauses Freiburg für seine ausgefeilte Zaubernummer, die neben verblüffenden und profimäßig gezeigten Tricks auch mit Humor und Poesie daher kam.

Auch der vierte Finalist, Zauberer Ivan Lavelli, zeigte einen sehr guten, durchchoreographierten Auftritt mit professionellen Zaubertricks und magischen Momenten.

Moderator Julian Limberger führte gekonnt durchs Programm und hielt das Publikum während längerer Umbaupausen erfolgreich bei Laune.

Es war ein Super-Abend, allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön fürs Mitmachen und Gratulation den Preisträgern!

Der vom Vorderhaus, dem Studierendenwerk Freiburg und der Universität Freiburg 2014 ins Leben gerufene Preis bietet studentischen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Kleinkunstbereich die Möglichkeit, sich im Wettbewerb mit ihrem Können zu profilieren. Von Comedy über Kabarett und Musik-Kabarett bis hin zu A Cappella, Artistik und Zauberei ist ein breites Spektrum erlaubt.
Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Bands, Gruppen mit mehr als 5 Personen und Studierende über 30 Jahre. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Abend des Wettbewerbs 15 Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum in einem Kurzauftritt für sich zu gewinnen. Originalität, authentische Darbietung und Unterhaltung stehen bei der Bewertung im Vordergrund.

Die drei Gewinnerinnen und Gewinner können sich neben dem Geldpreis auf Folgeauftritte in der MensaBar freuen. Zudem wird ein Wettbewerbsteilnehmer vom Publikum auserkoren und bekommt den Publikumspreis verliehen!

Der nächste Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende findet statt am So, 01.12.2019 im Vorderhaus.
Ausschreibung: ab Frühjahr 2019.

Newsletter