2020 war MONDO mit der Produktion Freiburg liegt am Meer Teil des offiziellen Kulturprogramms des 900-jährigen Freiburger Stadtjubiläums.

Nach neun grandiosen Vorstellungen mit rund 1850 begeisterten Zuschauern sagen wir DANKE: An das Publikum, das Ensemble, das Regie-Team und nicht zuletzt an die Stadt Freiburg für die Unterstützung!


900 Jahre Freiburg - die ganze Stadt blickt zurück, wir blicken nach vorn! - das war das Motto von Freiburg liegt am Meer

Und darum ging es:
Neun Studentinnen, die beim Stadtjubiläum zusammen feiern, überlegen, wie Freiburg und die Welt wohl in 900 Jahren aussehen werden. Dabei entstanden ganz unterschiedliche Zukunftsvisionen, bei denen es auch um die eigenen Ängste, Träume, Wünsche und Hoffnungen ging. Die Zukunfts-Phantasien kamen teils grotesk-persiflierend, humorvoll, aber auch beängstigend daher und warfen so einen kritischen Blick auf das Heute. Auf der Bühne erhielt  jede Vision ihren eigenen Musik- und Tanzstil, ihre eigene Sprache, Farbe und Körperlichkeit. Wie immer bei MONDO gab es tolle Musik- und Gesangsnummern:  aus „Greatest Showman“, „The Rocky Horror Show“, „Wicked“ oder „Frozen“ -  von Leonard Bernstein über modernes Musiktheater bis hin zu Depeche Mode wurde der musikalische Bogen weit gespannt. Sehenswert waren die originellen Choreografien sowie die Bühnenausstattung, die passend zum Stück durchaus experimental-theaterhaft daherkam.
Regie und Produktionsleitung: Stephanie Heine. Musikalische Leitung: Dominik Hormuth.
Bühne und Kostüm: Franziska Kaiser . Choreographie: Almut Küpper, Rebecca Mary Narum, Hannah Poganiuch.

Newsletter