ENDLICH FREIburg! (2014)

ENDLICH FREIburg!, das erste selbstgeschriebene Stück der Mondo Musical Group, war ein Riesenerfolg: Rund 1400 Zuschauer sahen das Musical in der siebenmal restlos ausverkauften MensaBar. Presse und Publikum waren begeistert (Pressestimmen s. unten).

Vor der Premiere am 9. Januar 2014 schrieb uniCross - das Online Magazin von Freiburger Studierenden:
Das selbstgeschriebene Musical der Mondo Musical Group, das die 25 Studierenden aufführen, handelt von Lena, die als „Ersti“ nach Freiburg kommt. „Wir alle sind ein bisschen Lena“, sagt Stephanie Heine, die die Produktion leitet, Regie führt und die Texte verfasst hat.
Jeder kennt das Gefühl, auf sich allein gestellt zu sein, sich in einem neuen Umfeld zurecht finden zu müssen und scheinbar unüberwindbare Hindernisse vor sich zu haben. Die zweieinhalbstündige Musical-Show zeigt, wie sich Lena im Freiburger Studentenleben zurechtfindet – von der Notunterkunft am Seepark über BaföG-Bürokratie bis zum WG-Casting. Am Ende des Stückes steht zwar ein Happy End, klar ist aber, dass es kein Ende ist, sondern erst der Anfang von Lenas Leben in Freiburg.
Die Texte entstanden erst nach und nach während der Proben und vor allem bei gemeinsamen Improvisationen. Auf diese Weise konnten die Darsteller ihre Rolle mitformen. „Es ist work in progress. Wahrscheinlich wird der Entstehungsprozess nie ganz abgeschlossen sein“, erklärt Stephanie Heine.
...
Das gesamte Leitungsteam um Heine und Orth (Rafael Orth, musikalischer Leiter von Mondo)  besteht aus Profis, die sich dazu bereit erklärt haben, mit einem Team aus Studierenden zu arbeiten. „Klar ist die Arbeit anstrengend. Man muss mehr Input geben, als wenn man mit professionellen Schauspielern arbeitet. Aber man merkt auch, dass hier ganz viel Leidenschaft und Herzblut drinstecken.“, sagt Stephanie Heine. Die Produktion ist eine Mischung aus Show und Workshop für die Darsteller. Finanziert wird die Produktion vom Studentenwerk, dessen Aufgabe auch die kulturelle Förderung der Studierenden ist.
...
Auf was kann man sich also ... bei der Premiere von „Endlich Freiburg!“ freuen? Stephanie Heine fasst zusammen: „Auf eine Freiburger, studentische Geschichte, auf schöne Optik und Akustik, tolle Tanznummern und auf Darsteller voller Leidenschaft, deren Energie und Spaß von der Bühne ins Publikum hinunterschwappen“.

Regie und Gesamtleitung: Stephanie Heine
Musikalische Leitung und Kompositionen: Rafael Orth
Choreografie: Juliane Hollerbach, Linda Jesse, Carolin Göttling, Mario Verkerk

Das Interesse an ENDLICH FREIburg! war so groß, dass jeden Abend viele enttäuschte Besucher wieder weggeschickt werden mussten, weil alle Vorstellungen bereits ausverkauft waren. Deshalb fiel die Entscheidung, das Musical im nächsten Jahr noch einmal zu zeigen: 2015 spielte ein neues studentisches Ensemble ENDLICH FREIburg - RELOADED!, wiederum mit großem Erfolg.

Newsletter