Video Slam

VIDEO GRAND SLAM
Am Mo, den 18. Juli traten beim Video Grand Slam in der MensaBar die Gewinnerfilme der letzten 6 VideoSlams gegeneinander an. Das Publikum stimmte ab und wählte als besten studentischen Kurzfilm des Jahres:

Im Zweifel für von Harald Goetz, Hochschule Offenburg

Herzlichen Glückwunsch! Der Film wird in einem Freiburger Kino als Vorfilm gezeigt. Sobald fest steht, wann und wo, informieren wir Euch hier und auf Facebook.

Ihr macht Filme? Wir zeigen sie!

Beim Video Slam in der MensaBar Freiburg werden alle eingereichten Produktionen – vom konventionellen Kurzfilm über Dokumentationen, Trickfilme bis hin zu experimentellen Videos - auf der Leinwand gezeigt.

Der Film muss mindestens 30 Sekunden lang sein und darf nicht länger als 30 Mi­nuten sein. Eine Zensur findet nicht statt (außer bei rassistischen oder diskri­minierenden Inhalten), eine Sortierung nach Inhalten auch nicht.

Eine Publi­kums-Jury bewertet jeden Film spontan und ohne festgelegte Kriterien mit einer Punktezahl von 0 – 10. Der Gewinner startet dann bei der Endausscheidung, dem Video Grand Slam.

Im Anschluss werden die Filmemacher auf die Bühne gebeten, erzählen über ihren Film und stellen sich den Fragen des Publikums und des Moderators.  

Das Forum für junge Filmemacher ist das am längsten laufende Format in der MensaBar. Der Eintritt ist frei. Im Winter- und Sommersemester finden jeweils drei Video Slams statt. Die sechs Gewinnerfilme starten beim „Video Grand Slam“, der immer im Juli stattfindet. Hier stimmt das gesamte Publikum ab. Der Gewinnerfilm läuft als Vorfilm in einem Freiburger Kino.

Schickt uns Eure Filme! Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen:

Studierendenwerk Freiburg

-Video Slam-
Schreiberstr. 12 – 16
79098 Freiburg

Tel. 0761 – 2101 205, videoslam@mensabar.de

Organisation: Hardi Hänle, haenle(at)swfr.de, Tel. 0761-2101-205
Technik: Medienzentrum der UB, Friedhelm Voigt, voigt(at)ub.uni-freiburg.de , T. 0761-203 3881

Newsletter