Wir starten wieder mit Wanderungen in kleineren Gruppen in der näheren Umgebung von Freiburg. Die Gruppengröße, die Teilnehmer*innenanzahl und die Teilnahmevorraussetzungen werden laufend entsprechend der aktuellen Coronaverordnung angepasst. Wir versuchen immer Anfang der Woche neue Touren Online zu stellen.

Falls Du gerade keine Lust hast in einer größeren Gruppe unterwegs zu sein probiere doch einfach mal unser neues Konzept die Tour4Two aus.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus gibt es hier.


Studitours

Seit 1994 gibt es die „Studitours“ und nach wie vor erfreut sich unser Reiseprogramm bei Studierenden aus dem In- und Ausland größter Beliebtheit. Wanderungen durch den Schwarzwald, den Kaiserstuhl, die Vogesen oder die Alpen, Städtetrips nach Zürich, Basel, Strasbourg, Heidelberg oder Baden-Baden, Ausflüge zum Schloss Neuschwanstein, zum Bodensee, ins Elsaß oder ins Mercedes-Benz-Museum Stuttgart oder gar eine 4-Tages-Fahrt nach Florenz - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die kostengünstigen Touren werden von studentischen Tutoren vorbereitet und begleitet. So hat man die Chance, die nähere und weitere Umgebung seines Studienortes zu erkunden und dabei viele nette Leute kennen zu lernen.

Maiwanderung über den Vierburgenweg

Von Waldkirch ueber die Kastelburg und die Hochburg nach Emmendingen

ACHTUNG: Laut der aktuellen Coronaverordnung dürfen wir nur Touren für vollständig Geimpfte / Genesene / Getestete (mit tagesaktueller Bescheinigung) anbieten. Bitte lest Euch vor der Anmeldung schon einmal unser Hygienekonzept für Wanderungen durch (Siehe Datei rechts) Alle Wanderungen werden auf eine Teilnehmer*innenanzahl von 15 Personen plus Guide beschränkt.

 

Unsere Maiwanderung über den Vierburgenweg beginnt am Bahnhof Waldkirch. Von hier geht es hinauf zur Kastelburg, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Beherrscht wird die Anlage vom 28 Meter hohen Turm mit seinen bis zu vier Meter dicken Mauern. Von der Kastelburg geht es zunächst leicht bergauf durch den Wald zum "Haseneckle" und weiter über Reichenbächle, Sexau und dann am Brettenbach entlang zur Hochburg hinauf. An Verkaufsständen kann man etwas zum Trinken und Essen kaufen. Die Hochburg, erstmals 1127 urkundlich erwähnt, ist die größte Burgruine im Breisgau und nach dem Heidelberger Schloss die "Nummer Zwei" in Baden. Sie wurde mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Seit 1939 wird die Ruine gesichert und renoviert. Ein kleines Museum über die Geschichte der Burg. Auf der Hochburg können wir eine längere Rast einlegen. Bitte denkt daran eigenes Essen und Trinken mitzubringen. Manchmal hat auch der Kiosk auf der Hochburg geöffnet. Informiert Euch hier vorab! Gut gestärkt geht es dann zum Eichbergturm weiter, dem höchsten Aussichtsturm Deutschlands. Von der Aussichtskanzel, die sich 43 Meter über dem Waldboden liegt, bietet sich ein großartiger Rundblick über Freiamt, den Rohrhardsberg, den Kandel, den gesamten Schwarzwaldkamm bis zum Isteiner Klotz, den Schweizer Jura, die Vogesenkette und den Kaiserstuhl. Nun wandern wir nach Emmendingen hinunter, wo die Möglichkeit zu einem kleinen Stadtbummel und zum Besuch eines Eiscafés besteht. Mit dem Zug geht es dann nach Freiburg zurück.

Online-Anmeldung  bis spätestens Freitag, direkt bei Eurer Wanderführerin mikacha.uni@gmx.de unter Angabe von
Name, Anschrift & Telefonnummer 


Teilnehmerbeitrag: 0€ für Studierende ;) Alle Teilnehmenden ohne Semesterticket müssen sich vorab ihr 0€ Ticket lösen. Mehr Informationen findet Ihr hier SemesterTicket (rvf.de)

Treffpunkt: Abfahrt 9.50Uhr, Hauptbahnhof Freiburg, Gleis 4, SWE Richtung Elzach, Fahrkartenautomat
Rückkehr nach Freiburg: voraussichtlich um 18.56 Uhr (oder 17.56 Uhr)

 

 


Datum
30.05.2021 - 30.05.2020
Zeit
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Einlass Ab
Veranstaltungs-Nr.
9494
Ort
Sonstige Orte
Kosten
Ermäßigt: Eintritt frei /
Normal: Eintritt frei
Teilnehmerzahl
min. 20
max. 50


Zurück zur Übersicht

Newsletter