Wohnen für Hilfe

"Wohnen für Hilfe" ist ein Projekt des Studierendenwerks, das zimmersuchende Studierende und Vermieter/innen, die Unterstützung im Haushalt suchen, in Wohnpartnerschaften vermittelt.

Die Idee

Seniorinnen und Senioren, Familien oder andere Interessierte bieten Studierenden günstigen Wohnraum. Die Studierenden gehen den Vermieterinnen und Vermietern mit kleinen freiwilligen Hilfeleistungen im Alltag, Haushalt oder Garten, zur Hand.

Die Vermieterinnen und Vermieter

Viele ältere Personen leben in zu großen Wohnungen, wollen diese aber nicht aufgeben. Häufig sind sie dadurch überfordert, wobei schon kleinere Hilfsleistungen ihre Situation enorm erleichtern würden, zum Beispiel Einkaufen, Gartenarbeiten, die Mülltonnen raus bringen, den Sprudelkasten hoch tragen, den Hund ausführen usw., also Dinge, für die in der Regel nicht unbedingt ein Hilfsdienst in Anspruch genommen wird.

Aber auch Familien oder Berufstätige können oftmals Hilfe gebrauchen: Jemanden, der ab und an auf die Kinder aufpasst oder mit dem Hund Gassi geht, sich um den Garten kümmert oder bei Abwesenheiten das Haus hütet.

Die Studierenden

In Freiburg suchen viele Studierende ein Zimmer und wären auch bereit, dafür kleinere Hilfsdienste zu übernehmen. Besonders dann, wenn sie auch noch erheblich bei der Miete sparen können.

Die Vermittlung

Was liegt näher, als diese beiden Gruppen zusammen zu bringen?
Die Vermieterinnen und Vermieter (Seniorinnen und Senioren, Familien oder sonstige Interessierte) bieten ein Zimmer, bzw. eine Wohnung. Dazu wird ein ganz normaler Mietvertrag zu einer vereinbarten reduzierten Miete geschlossen. Im Gegenzug erbringen die Studierenden frei vereinbarte und freiwillige Hilfsleistungen für die Vermieterinnen und Vermieter.

Wichtiger Hinweis: Die Vermittlung der Wohnpartnerschaften erfolgt kontinuierlich das ganze Jahr über, eine Teilnahme ist also jederzeit möglich. Besonders außerhalb des Semesterbeginns haben Interessierte gute Chancen, eine passende Wohnen für Hilfe Unterkunft zu finden. Wer sich zu Semesterbeginn bewirbt, kann darüber hinaus gerne weiterhin in der Vermittlung verbleiben, auch wenn er/sie zwischenzeitlich anderweitig untergekommen ist.

Das Studierendenwerk vermittelt diese Wohnpartnerschaften kostenfrei. Um in das Programm aufgenommen zu werden, wenden Sie sich bitte an Nicole Krauße, Kontakt s. rechts.

Vermieterliste

Bitte Passwort eingeben.

Wohnen für Hilfe im Campus Report der Universität Freiburg

Wohnen für Hilfe

News

Zentrale Studierendenbefragung - Die Ergebnisse sind da

Unter dem Motto "Du kannst uns mal die Meinung sagen" bat die Uni Freiburg im vergangenen Winter- und Sommersemester um euer Feedback zu Studium und Lehre. Auch unsere Leistungen sollten bewertet werden. Alle Ergebnisse...[mehr]

„Dein Ticket – Dein Tag“: 6 Monate mobil mit dem RVF-SemesterTicket

An die Uni oder an den See? Mit dem günstigen SemesterTicket des Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) können Studierende diese Frage flexibel beantworten. Denn das SemesterTicket gilt im gesamten Verbundgebiet des RVF und nicht...[mehr]

Tipps zur Zimmersuche

Wir haben hier für euch nützliche Hinweise zum Thema Zimmersuche auf Deutsch und Englisch zusammengestellt. [mehr]

Mehr BAföG für mehr Studierende

Durch die BAföG-Erhöhung und die Erhöhung der Freibeträge ab Wintersemester 2016/17 sind künftig mehr Studierende BAföG-berechtigt und bekommen bis zu 7% mehr Geld. Einen Antrag zu stellen lohnt sich auf jeden Fall! Mehr...[mehr]

Bewirb Dich zum Kleinkunstpreis für Studierende - noch bis 30.9.!

Du studierst und machst Kleinkunst? Dann bewirb Dich jetzt beim Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende, den das SWFR bereits zum dritten mal zusammen mit der Universität Freiburg und dem Freiburger Vorderhaus auslobt. Der...[mehr]

Studienreise nach China

Das Studierendenwerk Freiburg bietet dreißig Studierenden des Hochschulstandorts Freiburg die Möglichkeit, China „von Innen“ kennenzulernen. Die Studienreise vom 30.8. bis 22.9.2016 führt nach Tianjin und wird im Rahmen der...[mehr]

Drei kleine Ausstellungen

Wie studiert es sich in China, Japan oder Korea? Prokrastinieren, Leute kennenlernen, die Nacht durchtanzen und am nächsten Morgen in der Bib in Bücherbergen versinken – das kennen Studierende überall in der Welt. Was jedoch...[mehr]

Mach mit bei der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks!

Die 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks erfasst die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland, wie sie wirklich ist. Jede sechste Studentin bzw. jeder sechste Student, ausgewählt nach dem...[mehr]

Newsletter

Studierendenwerk  Internationaler Club