Von Freiburg am Schlossberg entlang nach St. Ottilien

Gemeinsamer Samstagnachmittagsspaziergang für "Erstis"

Das Studierendenwerk lädt alle internationalen und deutschen Studienanfänger/innen zu einem herbstlichen Spaziergang zum Waldgasthaus "St. Ottilien" ein.
Wir starten um 14.00 Uhr am Schwabentor. Zunächst geht es recht steil hinauf zum "Kanonenplatz" am vorderen Schlossberg. Von hier bietet sich eine phantastische Aussicht über die Stadt Freiburg mit Lorettoberg und Schönberg. Bei einigermaßen gutem Wetter kann man auch den Kaiserstuhl und die Vogesen im benachbarten Elsaß sehen. Vom "Kanonenplatz" wandern wir gemütlich am Schlossberg entlang. Wir passieren den Hirzberg mit seiner schönen Aussicht auf die Freiburger Stadtteile Oberwiehre, Oberau und Littenweiler. Nach ca. 1 1/4 Stunden erreichen wir die ehemalige Wallfahrtskirche St. Ottilien und das Waldgasthaus, das denselben Namen trägt und ein sehr beliebtes Ausflugsziel der Freiburger ist. Zunächst besuchen wir die Kirche, welche eines der ältesten Wallfahrtsziele Deutschlands ist. Die Kapelle ist der heiligen Odilia geweiht, die blind geboren wurde und bei Augenleiden helfen soll. Die Kirche wurde ursprünglich neben einer Quelle errichtet, deren radonhaltigem Wasser Linderung bei Augenleiden zugesprochen wird. 1714 wurde die gefasste und als Grotte gestaltete Quelle bei einer Erweiterung der Kirche in diese einbezogen, so dass sie für die Besucher über die Kirche zugänglich ist. Nach dem Besuch der Kirche und der Quelle besteht die Möglichkeit, im Kastaniengarten des Waldgasthauses etwas zu trinken und zu essen. Frisch gestärkt wandern wir dann auf einem Waldweg hinunter nach Freiburg-Littenweiler. Wer müde ist, kann mit der Tram in die Stadt zurück fahren.

Schlecht-Wetter-Alternative: Sollte es regnen, unternehmen wir einen interessanten Bummel durch die Wiehre. Dieser Stadtteil ist einer der ältesten von Freiburg und gehört zu beliebtesten Wohngebieten der Stadt. aufgrund der hohen Miet- und Grundstückspreise ist die Wiehre primär ein Wohngebiet der Akademiker und der oberen Mittelschicht. Die Bebauung besteht zum großen Teil aus Villen, Stadthäusern und großen Mietshäusern mit großzügigen Wohnungen. Sehenswert sind vor allem die prachtvollen Gründerzeit-Häuser mit vielen Jugendstilelementen (Art Déco). Natürlich werden wir auch ein gemütliches Café oder Gasthaus besuchen.

Online-Anmeldung bis spätestens Samstag, 7. April 2018 (Deadline: 10.00 Uhr)

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenlos. Getränke und Speisen im Gasthaus müssen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst bezahlt werden.

Bitte beachten: Sie werden nach Ihrer Online-Anmeldung eine automatisch erstellte Aufforderung erhalten, den Teilnehmerbeitrag innerhalb von drei Tagen zu bezahlen. Diese Aufforderung müssen Sie nicht beachten, da die Teilnahme kostenlos ist!

Treffpunkt: 13.50 Uhr am Schwabentor (Straßenbahnhaltestelle "Oberlinden" / Linie 1)
Rückkehr: voraussichtlich um 18.00/19:00 Uhr

Mitbringen: bequeme Schuhe, angemessene Kleidung (Pullover, wasserdichte Regenjacke oder Regenschirm), Trinkwasser




Datum
07.04.2018 - 07.04.2018
Zeit
13:50 Uhr - 18:00 Uhr
Einlass Ab
Veranstaltungs-Nr.
3692
Ort
Sonstige Orte
Kosten
Ermäßigt: Eintritt frei /
Normal: Eintritt frei
Teilnehmerzahl
min. 20
max. 100
Anmeldefrist
08.02.2018 11:00 bis 07.04.2018 10:00

Um diese Veranstaltung zu buchen, müssen Sie sich hier mit Ihrem Nutzer-Account einloggen.
Sollten Sie noch keinen Account bei uns besitzen, können Sie diesen hier erstellen.



Zurück zur Übersicht

Newsletter