Studijob - Jobvermittlung

Die Jobvermittlung ist ein kostenfreies Angebot des Studierendenwerks Freiburg. Sie hat die Aufgabe, Studierenden der Hochschulregion Freiburg kurz- oder längerfristige Beschäftigungen zu vermitteln. Das Studierendenwerk ist lediglich Vermittler. Vertragspartner sind die Studierenden und die jeweiligen Arbeitgeber. Die Höhe der Vergütungen ist ausschließlich Sache der Vertragspartner. Das Studierendenwerk macht keine Vorgaben zu Vergütungssätzen und ist auch nicht berechtigt, bestimmte Vergütungssätze von den Studierenden für übernommene Aufträge zu verlangen. Allerdings weisen wir darauf hin, dass der gesetzliche Mindestlohn eingehalten werden muss. Jobangebote und -gesuche können Sie im Serviceportal einsehen oder selbst einstellen.

Den Link zum Serviceportal finden Sie hier auf dieser Seite rechts.

Unsere neue Jobvermittlung finden Sie in unserem Serviceportal. Um sie (und auch andere Dienste) nutzen zu können, ist eine einmalige Registrierung erforderlich.

Danach können Sie Ihre Stellenangebote eingeben. Im Anschluss können Sie diese jederzeit bearbeiten, aktualisieren oder sperren, sofern die Stelle vergeben wurde. Sie können selbst eine Laufzeit für Ihr Angebot festlegen. Sollten Sie dies nicht tun, endet Ihr Jobangebot automatisch nach zwei Wochen. Natürlich können Sie auch die Laufzeit verlängern, wenn noch keine Vermittlung erfolgt ist. Dadurch halten wir unsere Datenbank aktuell und sie erhalten keine überflüssigen Bewerbungen.

Bitte beachten Sie: Alle Studierenden sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen sozialversicherungspflichtig. Ob die Voraussetzungen einer Versicherungspflicht in der Sozialversicherung bestehen oder ob die Melde- und Beitragspflichten erfüllt sind, muss von den Arbeitgebern geprüft werden. Die Studierenden sind dazu verpflichtet, alle notwenigen Angaben - etwa zur Prüfung der Sozialversicherungspflicht - zu machen.

Hier geht’s zum Serviceportal!  

Die Jobvermittlung des Studierendenwerks Freiburg kann von allen immatrikulierten Studierenden der Hochschulen im Betreuungsbereich des Studierendenwerks Freiburg in Anspruch genommen werden.

Nachdem Sie sich registriert haben und Ihr Account freigeschaltet wurde, können Sie Jobangebote anfordern.

Hinweise zur Freischaltung: 

Zur Freischaltung Ihres Accounts müssen Sie jedes Semesters persönlich im Infoladen des Studierendenwerks oder in der Studentenbuchhandlung Offenburg erscheinen und folgende Unterlagen vorweisen:

Wenn Sie einem EU/EWR-Staat angehören:
- gültiger Studierendenausweis
- Personalausweis oder Reisepass. 

Wenn Sie einem Nicht EU-/Nicht-EWR-Staat angehören:
- gültiger Studierendenausweis
- Personalausweis oder Reisepass
- eAT-Karte mit Zusatzblatt.

Ausländische Studierende aus Nicht-EU/Nicht-EWR-Staaten sind neben dem Studium zu einer Nebenbeschäftigung von höchstens 120 ganzen oder 240 halben Tagen berechtigt und müssen einen Nachweis für den Arbeitgeber führen, ob und wie sie die 120 ganzen oder 240 halben Tage in Anspruch genommen haben. Danach ist eine Erwerbstätigkeit nur mit einer gültigen Arbeitserlaubnis gestattet.Dies ist im Zusatzblatt zur eAT-Karte vermerkt.

Informationen zur elektronischen Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis (eAT-Karte) finden Sie unter:
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Broschueren/Broschuere-eAT-de.html?nn=1609082

Hinweise zur Vermittlung:

Nach der Freischaltung Ihres Accounts können Sie pro Tag maximal drei Jobangebote anfordern.  Wir erwarten eine Rückmeldung darüber, ob eine Vermittlung erfolgt ist oder nicht. Nur dann können Sie am nächsten Tag weitere Angebote anfordern. Unter dem angeforderten Angebot finden Sie die Aufforderung zur Rückmeldung.
Dadurch halten wir unsere Datenbank aktuell und vermeiden, dass Sie und andere sich für bereits vergebe Stellen bewerben.

Hinweise zur Sozialversicherung:

Bitte beachten Sie: Alle Studierenden sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen sozialversicherungspflichtig. Ob die Voraussetzungen einer Versicherungspflicht in der Sozialversicherung bestehen oder ob die Melde- und Beitragspflichten erfüllt sind, muss von den Arbeitgebern geprüft werden. Die Studierenden sind dazu verpflichtet, alle notwenigen Angaben - etwa zur Prüfung der Sozialversicherungspflicht - zu machen.

Hier geht’s zum Serviceportal!  

Newsletter