Lyon - Fête des Lumières

Tagestrip in die französische Metropole am Zusammenfluss von Rhône und Saône

Lyon, die südfranzösische Metropole mit dem mediterranen Flair, ist immer eine Reise wert – und das vor allem um den 8. Dezember herum! Denn an diesem Tag wird in Lyon die „Fête des Lumières“ – das „Lichterfest“ - gefeiert.
Lyon, die zweitausend Jahre alte Großstadt, liegt in der Region Auvergne-Rhône-Alpes am Zusammenfluss von Rhône und Saône an den Hügeln Fourvière und Croix Rousse.
Nach der Ankunft führt uns ein Stadtrundgang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Mit ihrer Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, ihren engen Gassen, Hinterhöfen, belebten Quais und großen Plätzen auf der Halbinsel und den über 200 nachts erleuchteten Sehenswürdigkeiten bietet Lyon eine ungewöhnliche Reise durch verschiedene Zeiten und Kulturen. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Lyons ist das gut erhaltene Renaissance-Viertel. Spitzenkoch Paul Bocuse hat in Lyon seine Ausbildung erhalten. Regionale Küche zu erschwinglichen Preisen gibt es in den typischen "Bouchons" von Lyon.. Der Wein kommt hier aus dem Zapfhahn, wie anderswo das Bier. Abgefüllt in Flaschen, die man in Lyon "Pot" nennt.
Nach unserem Stadtrundgang mischen wir uns unter die vielen Menschen, welche ab 20 Uhr bis Mitternacht die „Fête des Lumières“ feiern. Die Geschichte erzählt, dass die Stadt Lyon 1643 den Wunsch äußerte, eine Statue der Jungfrau Maria errichten zu dürfen, wenn dies ihre Stadt vor der Pest bewahren würde. Dieser Wunsch wurde erhört und das Versprechen eingelöst.  Der Tradition zufolge dekorieren die Einwohner Lyons ihre Fenster vor Beginn des Spektakels in bunten Farben und schmücken sie mit einer Kerze. Der Hügel de Fourvière wird eins mit dem benachbarten Croix Rousse. Lyon wird zu einem Theater unter freiem Himmel. Die Stadt verwandelt sich dann in leuchtende Poesie. Der Fantasie der Licht-Künstler scheinen keine Grenzen gesetzt. Von der farbigen Illumination historischer Monumente und Brücken bis hin zur Kreation mythisch strahlender, mobiler Objekte reicht die Palette eines Lichterfestes, das zweifellos zu den schönsten weltweit gehört. Ungefähr 10 Lichtanimationen können die Besucher jeden Abend in den Straßen Lyons bestaunen. Auf dem Place des Terreaux findet in einem Brunnen außerdem ein Wasserballett mit musikalischer Untermalung statt. Die Fassaden der Kathedrale Saint-Jean spielen mit der Moderne: 3D Animationen vereinigen verschiedene historische Jahrhunderte miteinander. Selbst die zwei Flüsse Lyons, die Rhône und die Saône, nehmen in ihrer Art und Weise teil. Als riesige Spiegel lassen sie die Gebäude tanzen und die Brücken im Rhythmus der Wellen funkeln.Rund vier Millionen Besucher aus aller Welt lassen sich diese „Erleuchtung“ nicht entgehen. Zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte oder Straßentheater bereichern das Programm.
Um 23.30 Uhr werden wir die Heimfahrt nach Freiburg antreten, wo wir am Sonntagmorgen zwischen 4.00 Uhr und 5.00 Uhr ankommen werden.

Online-Anmeldung bis spätestens Sonntag, 2. Dezember 2018 (23.50 Uhr)
Bezahlung spätestens am dritten Tag nach erfolgter Online-Anmeldung (Deadline: Mi 05.12.2018 / 17.00 Uhr) im Infoladen des Studierendenwerks, Schreiberstraße 12 - 16 (Mo - Fr 9.00 Uhr - 17.00 Uhr)!

Teilnehmerbeitrag: 54,00 € / Mitglieder des Internationalen Clubs 49,00 €

Treffpunkt: am Sa 08.12.2018 pünktlich um 9.50 Uhr vor dem Konzerthaus beim Hauptbahnhof
Rückkehr nach Freiburg: So 09.12.2018 / ca. 4.00 Uhr

Reisedokumente für Fahrten nach Frankreich
Obwohl Frankreich ein Schengen-Staat ist, sind zur Einreise Reisedokumente unbedingt erforderlich! An der Grenze gibt es keine systematischen Personenkontrollen mehr. Allerdings werden aus diesem Grund im Grenzgebiet durch die Grenzpolizei häufig Identitätskontrollen durchgeführt.
Pässe müssen noch mindestens drei Monate gültig sein! Beachten Sie bitte, dass Führerscheine oder "International Student Identity Cards" (ISIC) keine Reisedokumente sind! Wer seinen Personalausweis oder seinen Pass vergessen hat oder mit einem nicht mehr gültigen Reisedokument zum Treffpunkt kommt, kann nicht mitfahren! 
Bürger/innen der EU und Staatsangehörige von Island, Liechtenstein und Norwegen können mit Personalausweis (Identitätskarte) oder mit ihrem Pass einreisen. 
Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus folgenden Staaten benötigen zur Einreise ihren nationalen Pass (Passport): Argentinien, Australien, Brasilien, Chile, Israel, Japan, Kanada, Korea (Süd), Kroatien, Malaysia, Mazedonien, Mexiko, Montenegro (bio-metrischer Pass erforderlich!), Neuseeland, Paraguay, Serbien (bio-metrischer Pass erforderlich!), Singapur, Uruguay, USA und Venezuela.
Studierende, die aus einem Land kommen, das oben nicht aufgeführt ist, können nur einreisen, wenn sie in einen (elektronischen) Aufenthaltstitel für einen EU-Staat, Island, Kanada, Norwegen oder USA oder ein "Visum MULTIPLE für die Schengener Staaten" oder ein "Visum MULTIPLE für Deutschland" besitzen. 
Staatsangehörige von Bosnien-Herzegowina, Serbien und der Türkei, die ihren ständigen Wohnsitz in einem EU-Staat, in Island, Norwegen, USA oder Kanada haben, benötigen nur ihren Pass - keinen "Aufenthaltstitel für Deutschland". Serbische Staatsangehörige benötigen keine "Aufenthaltserlaubnis für Deutschland", wenn sie einen bio-metrischen Pass besitzen. 








Datum
08.12.2018 - 09.12.2018
Zeit
09:50 Uhr - 05:00 Uhr
Einlass Ab
Veranstaltungs-Nr.
4848
Ort
Sonstige Orte
Kosten
Ermäßigt: 49,00 € /
Normal: 54,00 €
Teilnehmerzahl
min. 40
max. 48
Anmeldefrist
30.07.2018 17:00 bis 02.12.2018 23:59

Um diese Veranstaltung zu buchen, müssen Sie sich hier mit Ihrem Nutzer-Account einloggen.
Sollten Sie noch keinen Account bei uns besitzen, können Sie diesen hier erstellen.



Zurück zur Übersicht

Newsletter