Bitte tragt bei unseren Freizeit- u. Kulturveranstaltungen sowie bei den Seminaren weiterhin Maske und haltet den Mindestabstand von 1,5 m ein

Orchideenwanderung im Kaiserstuhl mit Weinkellerführung und 5er Weinprobe

Wanderung von Wasenweiler durch das Liliental zum heissesten Dorf Deutschlands

Eine Wanderung durch den Kaiserstuhl ist im Mai ein ganz besonderes Erlebnis - vor allem in Verbindung mit einem Weinkellerbesuch und anschließender Weinprobe! 
Das zwischen Schwarzwald und Vogesen gelegene Bergland ist Deutschlands sonnenreichste Gegend. Heiß her ging es am Kaiserstuhl schon immer, denn das kleine Gebirge ist vulkanischen Ursprungs. Vor ca. 28 Millionen Jahren brach der heutige Oberrheingraben ein - und dadurch entstanden der Schwarzwald und die Vogesen. Dazwischen - am heutigen Kaiserstuhl - brachen dann Vulkane aus. In der Eiszeit bedeckten Stürme das erkaltete Vulkangebirge mit feinstem Sand. Und diese kalkhaltige Lößschicht, die bis zu 30 Meter dick ist, machte den Kaiserstuhl sehr fruchtbar. Schon in der Jungsteinzeit siedelten sich am Kaiserstuhl die ersten Menschen an. Vor knapp 2.000 Jahren kamen dann die Römer an den Kaiserstuhl und führten den Weinbau ein. Im Jahre 769 nach Christus wurde der Weinanbau am Kaiserstuhl erstmals schriftlich erwähnt. Heute gehört der Kaiserstuhl zu den führenden Weinanbaugebieten Deutschlands. Er ist Treffpunkt für Wanderer, Radfahrer, Geologen, Botaniker und Feinschmecker. 
Zunächst geht's mit einem Bus (Schienenersatzverkehr) nach Wasenweiler. Von hier wandern wir durch Weinberge und Wälder zum Liliental - einem "forstlichen Versuchsgelände" (Flyer zum Download hier). Hier blühen zur Zeit zahlreiche Orchideen. Von ca. sechzig in Deutschland vorkommenden Orchideenarten kann man im Liliental zwanzig Arten sehen. Auf unserem Rundgang durch das Liliental werden wir voraussichtlich folgende Orchideen sehen: Affen-KnabenkrautGroßes ZweiblattHelm-Knabenkraut, Brand-Knabenkraut, Große Händelwurz, Pyramiden-Knabenkraut, Purpur-Knabenkraut, Grünliche Waldhyazinthe, Rotes WaldvögeleinWeisses Waldvögelein, Bocks-Riemenzunge, Vogelnestwurz und mit etwas Glück sogar die Bienen-Ragwurz
Im Liliental gibt es aber auch viele Baumarten aus aller Welt zu sehen: Mammutbäume , KüstensequoienUrweltmammutbäume, Sicheltannen aus Japan, Sumpfzypressen, Tulpenbäume usw.
Nach unserer kleinen Rundwanderung durch das Liliental erreichen wir den "Martinshof", wo wir eine längere Rast machen. Hier kann man saisonale Spezialitäten der Region probieren: Flammkuchen, Spargelgerichte, Salate mit oder ohne Putenfleisch. Auch vegetarische und vegane Gerichte werden angeboten. Nach der Mittagspause wandern wir nach Ihringen. Hier besichtigen wir den Weinkeller der Winzergenossenschaft und werden danach fünf verschiedene Weine des Kaiserstuhl testen. Die Bushaltestelle "Winzerstube", von der unser Bus nach Freiburg abfährt, ist zum Glück nur einige Schritte vom Weinkeller entfernt!  

Online-Anmeldung bis spätestens 9. Mai 2022 
 

Bezahlung bis drei Tage nach Onlineanmeldung im Infoladen im Studierendenwerk Basler Str. 2 (Mo -Fr 09.00 -17.00 Uhr) oder per Überweisung (siehe Kasten rechts)



Teilnehmerbeitrag mit Semesterticket oder Regiokarte: 24,00 € / mit Ausweis des Internationalen Clubs 23,00 € (für 5er-Weinprobe mit Brot, Wanderleitung). 
Wer kein Semesterticket besitzt, kann als Student der ALU oder PH auch das kostenlose 19Uhr Nachweis lösen, da man damit an allen Sonntagen und Feirtagen als berechtigter Student im Gesamtverbung des RVF kostenlos reisen kann. 

Treffpunkt: 8.30 Uhr, Gleis 6, Fahrt mit der S 11 Richtung Breisach
Rückkehr nach Freiburg: voraussichtlich um 18.37 Uhr

Achtung! Die Wanderung findet auch bei leichtem Regen statt! Bitte entsprechende Kleidung (gute Schuhe, Anorak, Regenschirm) nicht vergessen!

 

A hike through the Kaiserstuhl in May is a very special experience - especially in combination with a visit to a wine cellar and subsequent wine tasting! 
The mountainous region between the Black Forest and the Vosges is Germany's sunniest area. The Kaiserstuhl has always been a hot spot, because the small mountain range is of volcanic origin. About 28 million years ago, what is now the Upper Rhine Graben collapsed, creating the Black Forest and the Vosges Mountains. In between - at today's Kaiserstuhl - volcanoes then erupted. During the Ice Age, storms covered the cooled volcanic mountains with the finest sand. And this calcareous loess layer, up to 30 metres thick, made the Kaiserstuhl very fertile. The first people settled in the Kaiserstuhl as early as the Neolithic Age. Almost 2,000 years ago, the Romans came to the Kaiserstuhl and introduced viticulture. In 769 AD, winegrowing in the Kaiserstuhl was mentioned in writing for the first time. Today, the Kaiserstuhl is one of Germany's leading wine-growing regions. It is a meeting place for hikers, cyclists, geologists, botanists and gourmets. 
First we take a bus (rail replacement service) to Wasenweiler. From here we hike through vineyards and forests to Liliental - a "forestry experimental area" (flyer to download here). Numerous orchids are currently in bloom here. Of about sixty orchid species found in Germany, twenty can be seen in Liliental. On our tour through the Liliental we will probably see the following orchids: Monkey Orchid, Greater Two-leaved Orchid, Helm's Orchid, Burnt Orchid, Great Handlewort, Pyramidal Orchid, Purple Orchid, Green Wood Hyacinth, Red Woodland Orchid, White Woodland Orchid, Bock's Tongue, Bird's Nestwort and with a bit of luck even the Bee Ragwort. 
In the Lily Valley, however, there are also many tree species from all over the world to see: Redwood trees , coastal sequoias, primeval redwoods, sickle firs from Japan, bald cypresses, tulip trees, etc.
After our short circular walk through the Lily Valley, we reach the "Martinshof", where we take a longer break. Here you can taste seasonal specialities of the region: Flammkuchen, asparagus dishes, salads with or without turkey. Vegetarian and vegan dishes are also on offer. After the lunch break, we hike to Ihringen. Here we visit the wine cellar of the winegrowers' cooperative and will then test five different wines of the Kaiserstuhl. The bus stop "Winzerstube", from where our bus to Freiburg departs, is fortunately only a few steps away from the wine cellar!  

Online registration by 9 May 2022 at the latest. 


Payment until three days after online registration at the info shop in the Studierendenwerk Basler Str. 2 (Mon-Fri 09.00 -17.00) or by bank transfer (see box on the right)

Participation fee with semester ticket or Regiokarte: €24.00 / with International Club ID €23.00 (for 5-person wine tasting with bread, hiking guide). 
Students of the ALU or PH who do not have a semester ticket can also buy the free 19 o'clock pass, which allows them to travel free of charge on all Sundays and holidays as an entitled student in the entire RVF network. 

Meeting point: 8.30 a.m., platform 6, travel with the S 11 towards Breisach.
Return to Freiburg: probably at 18.37 hrs.

Attention! The hike will also take place in light rain! Please do not forget appropriate clothing (good shoes, anorak, umbrella)!














Datum
15.05.2022 - 15.05.2022
Zeit
08:20 Uhr - 18:45 Uhr
Einlass Ab
Veranstaltungs-Nr.
10389
Ort
Sonstige Orte

Kosten
Ermäßigt: 23,00 € /
Normal: 24,00 €
Teilnehmerzahl
min. 15
max. 45
Anmeldefrist
25.03.2022 08:00 bis 10.05.2022 23:59

Um diese Veranstaltung zu buchen, müssen Sie sich hier mit Ihrem Nutzer-Account einloggen.
Sollten Sie noch keinen Account bei uns besitzen, können Sie diesen hier erstellen.



Zurück zur Übersicht

Newsletter